Sozial und- Sozialversicherungsrecht

Für die Versicherten geht es um Ansprüche auf Arbeitslosengeld, um Renten, Leistungen der gesetzlichen Pflege- sowie Krankenversicherung oder um die Entschädigung nach einem Arbeitsunfall durch die gesetzliche Unfallversicherung. Zum Sozialrecht gehört auch, das Beteiligungsrecht von Menschen mit Behinderungen bzw. das Schwerbehindertenrecht (Schwerbehindertenausweis, Behindertenproblematik z.B. von Rollstuhlfahren) sowie die Entschädigung von Gewaltopfern (soziales Entschädigungsrecht). Des Weiteren geht es auch um Ansprüche auf BAföG, Erziehungsgeld, Elterngeld, Kindergeld und Wohngeld.
Darüber hinaus betrifft das Sozialversicherungsrecht auch Fragen zur Mitgliedschaft in den einzelnen Sozialversicherungssystemen. Bspw. die Prüfung, ob eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vorliegt (Scheinselbständigenproblematik), Möglichkeiten der freiwilligen Mitgliedschaft in der gesetzlichen Renten-und Krankenversicherung. Fragen zur Beitragshöhe (welche Einnahmen unterfallen der Beitragspflicht, Schwarzarbeit, Mindestlohn etc.). Im Sozial-und Sozialversicherungsrecht gilt es die in rasantem Tempo erfolgenden gesetzlichen Änderungen sowie die damit einhergehende umfangreiche Rechtsprechung zu kennen. Praktische Tipps zum Sozial- und Sozialversicherungsrecht finden Sie auf meiner unter „Recht direkt“. Als Fachanwältin für Sozialrecht biete ich meinen Mandanten eine fachlich kompetente, effiziente und umfassende Beratung und Vertretung an.
nach oben